Buchprojekte

„From Ribnitz to New York – Stations of my Life“


Englische Originalausgabe im September 2018; Hardcover, 162 Seiten inklusive Fotos

Vielleicht waren es ihr Humor, der sie selbst in schwierigen Zeiten nie verließ und ihre unerschütterliche Lebenslust, die sie niemals aufgeben ließen. Die heute 84 jährige Ich-Erzählerin dieser dem Genre der Auswandererbiografien zuzuordnenden Lebensgeschichte nimmt ihre Leserschaft mit auf eine spannende Zeitreise durch die Jahre 1935 bis 2016. Im Vordergrund steht ihre persönliche Geschichte, die sie von Mecklenburg nach New York City führte, wo sie heute noch lebt. Sie berichtet über ihre Kindheit im damaligen Deutschen Reich, der konfliktreichen Jugendzeit in der DDR, ihrer Flucht nach Westdeutschland im jungen Alter von 16 Jahren und schließlich der Überfahrt mit dem Schiff nach New York. Schnell findet sie dort Gefallen an der Freiheit, die sie dort verspürt, diesem „tu was du willst, niemanden interessiert`s!“. Innerliches Aufatmen, das Gefühl, endlich am richtigen Ort zu sein und die Enge, die im Deutschland der Fünfziger Jahre herrschte, hinter sich gelassen zu haben. In den darauffolgenden Jahren gründet sie eine Familie und erarbeitet sich gemeinsam mit ihrem Mann das, wonach sie sich lange gesehnt hat: Materielle Sicherheit und ein Zuhause.

Die Biografie entstand zunächst auf Deutsch und wurde später ins Englische übersetzt, um sie an Kinder, Enkelkinder und Freunde überreichen zu können. Ein wichtiges Stück Familiengeschichte wurde so bewahrt und gewürdigt. Gleichzeitig ist es – wie jede Biografie - auch ein zeitgeschichtliches Dokument.

 

Durch den Besuch meiner Webseite werden Cookies erzeugt. Durch die Nutzung meiner Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies erzeugt werden.
Weitere Informationen finden Sie in meinen Datenschutzbestimmungen.